Letzte Beiträge

Archiv


« | Main | »

Stress im Gehirn

By Flo | August 11, 2009

Die ScienceBlogs berichten über Experimente mit gestressten Ratten. Dabei stellte sich heraus, dass sich die Hirnstrukturen von Ratten unter Dauerstress verändern. Und zwar haben sich gerade die Hirnstrukturen verändert, die an zielgerichtetem Denken und logischen Entscheidungen beteiligt sind. Entsprechend legten die Ratten ein deutlich mechanischeres Verhalten als vor dem Stress zu Tage, und waren auch weniger lernfähig.

Sofern man an seiner geistigen Gesundheit interessiert ist, ist es daher essentiell wichtig, sich die richtigen Ziele zu setzten. Der Artikel erläutert auch, dass Stress in Maßen der Denkleistung durchaus förderlich ist. Aber zu viel davon macht eben stumpfsinnig. Also sucht euch bitte Herausforderungen, die euch zwar beanspruchen, aber nicht überlasten. Und sagt manchmal einfach nein. Dann klappts auch mit der Kreativität.

Vielleicht liefert dieses Stressexperiment sogar einen Puzzlestein zur Erklärung, warum die Eliten in diesem Land oft so einfallslos sind. Viele tragen ja gerne ein BlueBlackberry und einen überfüllten Terminkalender als Statussymbol mit sich herum. Wenn das mal nicht auf Dauer stresst…

Topics: Wissenschaft

Comments

You must be logged in to post a comment.