Letzte Beiträge

Archiv


« | Main | »

Denken und Sprache

By Flo | Juni 22, 2009

Ich habe ja schon immer geahnt, dass es eine Verbindung zwischen Denken und Sprechen gibt. Aber es gibt offenbar auch empirische Untersuchungen zu diesem Thema (Link wegen deutscher Interpretation von Haftung bei Urheberrechtsverletzungen entfernt).
Unsere Sprache beeinflusst also unsere Art zu denken. Und das nicht nur oberflächlich, sondern auch in Bezug auf abstrakte Dinge, wie das Konzept von Raum und Zeit.

Das wirft natürlich eine Reihe interessanter Fragen auf.

Wäre die Mathematik die gleiche, wenn sie von Menschen mit einer anderen Muttersprache entwickelt worden wäre? Die Grundannahmen der Mathematik, die sogenannten Axiome könnten sich zum Beispiel in so einem Fall deutlich unterscheiden.

Und was ist mit den Werten in einer Gesellschaft? Inwieweit werden diese auch durch den Sprachgebrauch geprägt? Lassen sich diese Werte durch eine Vergewaltigung der Sprache à la Orwell’s Newspeak tatsächlich verbiegen?

Wie beeinflußt die tägliche Ration Werbung mit all ihren Euphemismen unsere Wahrnehmung der Welt?

Jedenfalls erweitert schon das rudimentäre Erlernen einer anderen Sprache (je fremdartiger, desto besser) unseren geistigen Horizont.
Also dann mal viel Spass beim Erlernen von, zum Beispiel, !Xóõ !
😉

Topics: Wissenschaft

Comments

You must be logged in to post a comment.