Letzte Beiträge

Archiv


« | Main | »

Freiberuflicher Journalist

By Flo | Februar 17, 2009

Es gibt gute Neuigkeiten. Zumindest wenn man nicht zu meinen ehemaligen Deutschlehrern gehört. Diese würden sich nämlich in Ihrem Grabe umdrehen, so sie sich denn in einem solchen befänden…
Ich habe es getan. Ob der Unzahl an Amazon-Links, die in den letzten Tagen auf dieser Homepage aufgetaucht sind, habe ich mich beim Finanzamt als freier Journalist angemeldet. Als Journalist darf ich nämlich Einnahmen haben, während so etwas für einen reinen Hobbyisten grenzwertig ist. Das Gute am Journalismus ist natürlich, dass man keinerlei Qualifikation oder sonstige Eignung für den Beruf braucht. Zum Beweis lese man einen beliebigen Artikel in einer handelsüblichen Regionalzeitung. Insofern bin ich der ideale Mann dafür!

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass man als freier Journalist keinen Gewerbeschein braucht. Es genügt eine kosten- und formlose Anmeldung beim Finanzamt, und fertig ist der frischgebackene Jungjournalist. Ein bisschen Hilfestellung habe ich mir dann zugegebenermassen über den Freiberufler-Atlas von Martin Massow verschafft, der ein paar Grundlagen zum Freiberuflertum und zu Kleingewerben vermittelt. Ich halte euch natürlich an dieser Stelle über meinen kometenhaften Aufstieg im Nebenjob und den mir eventuell bevorstehenden heldenhaften Kampf mit den Behörden auf dem laufenden.

Topics: Allgemein, Kultur

Comments

You must be logged in to post a comment.